Mein kleiner Zengarten

Eine Anzahl von runden und ovalen Kieseln liegt auf Holzresonanzkörpern, die für den Betrachter nicht sichtbar Lautsprecher in sich bergen.

Die Kästen sind mit dünnen Kartonblättern bedeckt, die alle einen Kreisausschnitt aufweisen, der partiell den darunter liegenden Stein der Betrachtung freigibt.

Die Steine wölben die Blätter zu unterschiedlichen Resonanzräumen, sodass die ganze Anordnung in eine Wellenbewegung versetzt zu sein scheint.

Im Zusammenspiel der Licht- und Schattenmodulation auf den Kartonflächen entsteht eine Situation, in der sich der mahlende Klang der Steine verselbständigt, durch die Anordnung wandert und so den individuellen optischen Eindruck jedes Kiesels in einen hörbaren Bezug setzt.

Die Wölbung des Kartons gibt jedes Geräusch auf eine andere Weise frei.

 

Mein kleiner Zengarten (1989)

12 Holzkästen mit integriertem Lautsprecher, 12 Kartonauflagen, 12 runde und ovale Steine, Kabel, 12-kanalige Komposition, Zuspieltechnik

Klanginstallationen, Ulrich Eller, Hans Peter Kuhn, Gesellschaft für aktuelle Kunst, Weserburg, Bremen 1989